Offene Höfe zu Menz

Am 14. September von 13 – 17 Uhr öffnen Menzer ihre Höfe und Gärten für Gäste.

Alle sind willkommen – zu schauen, Platz zu nehmen und miteinander ins Gespräch zu kommen. Wir laden Sie ein, den Nachmittag in der Tradition der aus der südwestdeutschen Weingegend bekannten „Besen- bzw. Straußwirtschaften“ zu begehen: Einfach an einem Tisch zu anderen Gästen dazusetzen, sitzenbleiben, trinken und los geht’s mit einem gemütlichen Nachmittag, mit Gesprächen, Freude und hoffentlich mit viel Lachen; natürlich kann man auch von Hof zu Hof wandern.
Folgende Anlaufstellen wird es diese Jahr geben

Katrin & Paul Davis in Neuroofen:

Kleiner Imbiss, Getränke und natürlich Life-Musik!!!

Henri & Malte Giesing, Neuruppiner Straße 9:

Kinderflohmarktstand an der alten Kita – einen Kaffee und `n Saft gibt’s auch!

Renate Schulz & Klaus Bresemann in der Kirchstraße:

Frisch gebackenes Brot aus dem hofeigenen Lehmbackofen, Getränke und viele alte Gerätschaften!

Dorfverein Menz, Heimatschule:

Bücher werden verschenkt, alte Dinge und alte Fotos stehen zur Besichtigung bereit, Imbiss und Getränke – und: der Menzer Kalender 2020 „Mein Roofensee“ kann erworben werden.

Café Bric à Brac:

Französische Leckereien – fest und flüssig – von Aurore & Jan

Förderverein Naturlandschaft Stechlin und Menzer Heide, NaturParkHaus:

Der Sinnesgarten lädt zum Schmecken, Riechen und Fühlen ein! (bis 16 Uhr)