Dorfkino!Menz sagt danke!

Der Dorfverein Menz hat mit den meisten Unterstützerstimmen bei den Fröhlichen Donnerstagen den ersten Platz belegt und wir haben am 23. Januar 2020 somit von dem Unternehmerverein Gransee und Gemeinden e.V. 500€ für unser Projekt Dorfkino!Menz erhalten.

Hier die offizielle Übergabe der Förderung an die Teilnehmer. Für den Dorfverein nahmen Katja Langner, Joachim Zillmann (der einzige Mann auf den folgenden Fotos) und Jürgen Topp im Autohaus Eckfeld an der Übergabe teil. Acki nahm die Förderung entgegen und fühlte sich dabei sichtlich wohl 😉

Für die Unterstützung derer, die für uns gestimmt haben, möchten wir uns herzlich bedanken!
Aber insbesondere auch bei Katja, die nicht nur die Idee zur Teilnahme hatte, sondern auch den Rahmen gestaltet und mit Fotos gefüllt hat.

Und wir möchten uns ebenso herzlich bei dem Unternehmerverein Gransee und Gemeinden bedanken: Dafür, dass er diese tolle Weihnachtsaktion jedes Jahr durchführt. Dafür, dass der Unternehmerverein unser Projekt für die Teilnahme an den fröhlichen Donnerstagen ausgewählt hat und dafür, dass er die 500€ Förderung gesammelt und bereit gestellt hat.

Es ist schön zu sehen, dass soviele Menschen dieses Dorfkino-Projekt in Menz unterstützen, gerne wieder Kino auf dem Dorf haben möchten und ihr Vertrauen in den Dorfverein Menz setzen.

Dieses Ergebnis zeigt auch:
– Unsere Region lebt!
– Unsere Dörfer sind lebenswerte Orte!
– Die Menschen möchten gerne gemeinsam ihren Alltag gestalten und erleben!

Dank an alle, die dies möglich machen!

Zum Projekt Dorfkino!Menz:

©Reimund AlheitWir hoffen ab Herbst in Menz in der Heimatschule mit dem Dorfkino starten zu können: Raum, Stühle, Audio-Anlage und Verdunkelung sind vorhanden. Die 500€ sollen in einen leistungsstarken HD-Beamer und einen Blue-Ray-Player investiert werden.

Damit alles seine Richtigkeit hat, möchten wir zunächst als Mitglied im Projekt Dorfkino einfach machbar des Vereins Filmklub Güstrow e.V. starten. Dieses Projekt wird gefördert durch den Fonds Neue Länder der Kulturstiftung des Bundes. Bereits bestehende Aufführungsstätten in unserer Region sind in Fürstenberg, in Zehdenick und in Rheinsberg vorhanden. Weitere Möglichkeiten der Aufführung von Filmen, Dokumentationen Reportagen etc. neben dem Projekt Dorfkino einfach machbar werden geprüft werden.

Die Details werden in den nächsten Monaten festgelegt werden: Aufführungshäufigkeit, Eintritt, Filme etc.. Aber eines ist sicher: Es gibt auch Kinder- und Jugendfilme!

Jetzt können und werden wir eine Gruppe Dorfkino!Menz ins Leben rufen, um die nächsten Schritte in Angriff zu nehmen. Wir brauchen noch ein wenig Unterstützung und Teilnahme an der Dorfkino-Gruppe: Filme auswählen, Vorführraum (Heimatschule) vor- und nachbereiten, Abrechnung machen, Technik auf- und abbauen aber auch im Vorfeld ein bisschen Organisatorisches erledigen.
Also, wer die Idee gut findet und gerne mit seinen Kindern oder Enkeln nachmittags oder gerne auch mal abends ohne Kinder in Menz ins Kino gehen möchte, meldet sich einfach unter post@dorfverein-menz.de .

Wir freuen uns!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.