Lesung unter Apfelbäumen: Marion Brasch in Menz

Lesung unter Apfelbäumen mit Marion Brasch

Der Dorfverein Menz freut sich, am 30.08.2020, 14.30 Uhr auf der Streuobstwiese in Menz Marion Brasch zu begrüßen.
Die aktuelle Wettervorhersage für Sonntag sieht aktuell (Samstag 12 Uhr) ganz gut aus – wir hoffen, dass es so bleibt.
Die Lesung findet
auf der Streuobstwiese unter Apfelbäumen statt.
Wir freuen uns!!!

©Holmsohn
©Holmsohn

Marion Brasch, Jahrgang 1961, entstammt einer Familie deutsch-österreichischer Kommunisten mit jüdischen Wurzeln. Ihr Vater Horst Brasch war in der DDR u.a. stellvertretender Kulturminister. Die drei Brüder von Marion Brasch waren Schriftsteller bzw. Schauspieler. Marion Brasch wuchs in einem von Kultur geprägten Umfeld auf.

Ihr ältester Bruder Thomas saß für kurze Zeit wegen der Verteilung von Flugblättern gegen den Einmarsch der Warschauer-Pakt-Staaten in die ČSSR im Gefängnis und verließ 1976 in Folge der Biermann-Ausbürgerung die DDR.

Marion Brasch lernte Schriftsetzerin und war von 1987 bis 1992 beim Radiosender DT64 tätig. Im Jahr 2015 war sie Stadtschreiberin von Rheinsberg.
Zur Zeit moderiert sie unterschiedliche Formate bei Radio1 (z.B. radioeins-Sommergarten oder radioneins ab zehn). Schwerpunkte ihrer journalistischen Tätigkeit sind Literatur, Kultur und Musik.
Marion Brasch betreibt die sehenswerte Internetseite MARION BRASCH KLEBT SACHEN INS INTERNET https://marionbrasch.de/

Marion Brasch lebt in Berlin.

Marion Brasch liest aus Ab jetzt ist Ruhe – Roman meiner fabelhaften Familie.

S.Fischer-Verlag über den Roman:

Marion Braschs unwiderstehlicher Roman erzählt die Geschichte ihrer außergewöhnlichen Familie im Spannungsfeld zwischen Ost und West. Der Vater war stellvertretender Kulturminister der DDR, die Brüder, darunter Thomas Brasch, wurden als Schriftsteller, Dramatiker und Schauspieler bekannt.

Mit überraschender Leichtigkeit erzählt die »kleine Schwester« die dramatischen Ereignisse in ihrer Familie – Erfolg, Revolte, Verlust der drei Brüder – und folgt ihrem Weg durch Abenteuer und Wirren in die eigene Freiheit. Selten wurde eine Familiengeschichte so persönlich und bewegend erzählt wie in diesem Roman.

Die Kurt-Tucholsky-Buchhandlung Rheinsberg stellt einen Büchertisch bereit, an dem Romane von Marion Brasch erworben werden können. Nach der Lesung wird Marion Brasch auch Bücher signieren.

Bei Regen oder Sturm wird der Veranstaltungsort in den Saal der Regionalwerkstatt Menz am Friedensplatz verlegt (sehen Sie hierzu auch die Internetseite des Dorfverein Menz). Wie immer findet auch diese Lesung unter Apfelbäumen ohne Eintritt statt.

Und natürlich wird den Vorgaben der brandenburgischen Corona-Verordnung gefolgt:

  • Kommen Sie rechtzeitig, damit wir pünktlich anfangen und Sie den nötigen Abstand einhalten können (Anwesenheitsliste wird geführt)
  • Halten Sie Abstand (1,5m Minimum).
  • Bringen Sie einen kleinen Zettel (DIN A6 reicht) mit ihrem Namen, Wohnort und Telefonnummer oder Email-Adresse mit. Das erleichtert es erheblich eine Anwesenheitsliste zu führen und hilft dabei, pünktlich zu beginnen. Diese werden zwei Wochen für eine mögliche Corona-Nachverfolgung aufgehoben und anschließend vernichtet
  • Haben Sie vorsorglich eine Mund-Nasen-Bedeckung dabei – für den Fall, dass wir kurzfristig die Regenvariante wählen müssen.
  • Die Anzahl der bereitgestellten Sitzplätze ist begrenzt – bringen Sie falls möglich bitte einen Klappstuhl oder eine Decke mit