Spurensuche – eine Bilderreise in die Menzer Geschichte

Archiv Margarete Deresch

25 Männer und Frauen folgten der Einladung der AG Dorfgeschichte, um eine Reise in die Vergangenheit zu unternehmen.  Die gezeigten Bilder widerspiegelten die Vielfalt des Dorflebens.
Fotos von Ernte, Feuerwehr, Schule, Festen und Feiern lösten angeregte Gespräche aus, aber auch Bilder von Gebäuden und Orten, die es so längst nicht mehr gibt regten zu Erinnerungen und Geschichten an.

 

Archiv Margarete Deresch

Die Männer von der Feuerwehr bei den gestapelten Bierkästen wurden alle „identifiziert“. Das Bild entstand nach dem Brand des reetgedeckten Vorläufers der Vierjahreszeiten.

 

Archiv Kristina Grimm
Archiv August Schwabe

Das Hochzeitsbild von Charlotte und Helmut Soa. Er und sein Bruder Walter führten den Saatzuchtbetrieb auf Ludwigshorst.
Als späterer Wirt  des „Weißen Hirschen“ ist Helmut Soa noch vielen in guter Erinnerung. Daneben der junge August Schwabe, der sich sehr für die Menzer Geschichte interessierte und diese mit einem Buch und der „Heimatstube“ der Öffentlichkeit zugänglich machte – ein Vorbild für das Schaffen der AG Dorfgeschichte.

 

Archiv Elisabeth Torzewski

Auf dem Bild der Motoradclique wurden nicht nur die Personen, sondern auch Motorradtypen erkannt. Auch über den Zeitpunkt und das Ziel wurde spekuliert. Könnte es Pfingsten zum Teterower Bergring gegangen sein?

 

Archiv Evi Tiede

Fast schon ein leichtes Spiel war das Finden der Namen auf den Fotos aus jüngerer Zeit. Die Schüler um den jungen Lehrer H.Stuhlmüller besuchten schon die neue Schule – das ist allerdings nun auch schon etliche Jahre her.

 

Volle Konzentration bei der Spurensuche

Alle Bilder der Galerie –  Archiv Reimund Alheit