Menzer sind Neulandgewinner!

Der Dorfverein Menz hat es geschafft: Mit seinem Projekt HEIMATschule – Wir lassen die Zukunft im Dorf ist er zusammen mit 19 weiteren Projekten für das Programm Neulandgewinner. Zukunft erfinden vor Ort der Robert Bosch Stiftung ausgewählt worden.

In den kommenden zwei Jahren wird das Projekt durch die Stiftung finanziell und darüber hinaus auch ideell, etwa durch ein begleitendes Mentoring, gefördert.

Am ersten Sonnabend im März will der Verein nun das Projekt und seine Ideen für Menz vorstellen. Dazu lädt er unter der Überschrift „Schulanfang“ um 15 Uhr alle Interessierten in die Menzer Regionalwerkstatt ein. (siehe Veranstaltungsankündigung)

Mehr zu den Neulandgewinnern und auch zum Projekt HEIMATschule Menz erfährt man vorerst auf der Website des Programms, neulandgewinner.de, und demnächst natürlich auch hier.

Übrigens: Nur zehn Kilometer entfernt, in Rheinsberg, gibt es noch mehr gute Ideen für die Zukunft im ländlichen Raum. Denn auch der Verein Solanum e. V. ist mit seinem Projekt Ackern, Ernten, Essen unter den aktuellen Neulandgewinnern. Das gleich zwei Projekte im Naturpark Stechlin-Ruppiner Land ausgezeichnet wurden freut auch die Naturparkverwaltung. Hier können Sie Beiträge dazu unter naturparkmagazin.de und auf den Seiten des Naturparks lesen.